Usability – benutzerfreundliche Webseiten

Einige Regeln zum perfekten Webdesign und zum Erstellen von professionellen Internetseiten

Definition Usability - (aus Handbuch *Usability):

Im deutschen Sprachgebrauch wird Usability häufig mit Benutzerfreundlichkeit übersetzt. Dieser Begriff wird zwar mit Serviceorientierung assoziiert, die Notwendigkeit der Ausrichtung am Kunden und die vollständige Bedeutung des englischen Begriffs kann diese Übersetzung jedoch nicht zum Ausdruck bringen.

Die wohl treffendste Übersetzung für den Begriff Usability ist „Gebrauchstauglichkeit“, die auch in Normen und Standards verwendet wird. Dieser Begriff impliziert Notwendigkeit, nicht freiwillige Serviceorientierung.

Wie nutze ich nun diese "Usability"?

Eine gut zu bedienende Website lässt sich am besten entwickeln, wenn man deren Nutzer in den Mittelpunkt des Designprozesses stellt. In diesem Zusammenhang spricht man auch vom nutzerzentrierten Design. Damit dieses bestmöglich umgesetzt werden kann, sollte bekannt sein,

  • welche Menschen die Website später nutzen werden (Zielpublikum),
  • welche relevanten Eigenschaften diese Menschen kennzeichnen, z.B. Interneterfahrung, Alter, Bildung,
  • welche Wünsche sie an die Website haben, wie kurze Ladezeiten, Hilfefunktionen, Orientierungs- und Navigationsmöglichkeiten und
  • welche Aufgaben mit der Website erledigt werden sollen, z.B. bestimmte Informationen finden oder Kontakt aufnehmen.

Um maximale Usability zu gewährleisten, können projektbegleitende Usability-Tests durchgeführt werden. So können Usability-Probleme bereits in einem sehr frühen Stadium erkannt und behoben werden. Für die praktische Arbeit bedeutet das, dass nicht nur das Corporate Design des Unternehmens, sondern eine Vielzahl weiterer Faktoren zu berücksichtigen sind. Die Kreativität eines Webdesigners besteht oft weniger aus künstlerischer Freiheit, sondern mehr aus Einfallsreichtum, um alle relevanten Faktoren auf einen bestmöglichen gemeinsamen Nenner zu bringen. Das ist Webdesign. In dieser Form wird es auch als Usability Design bezeichnet und ist Bestandteil des Usability Engineerings, der gezielten Entwicklung von Usability.